Mahnwache Hamburg

Jeden Montag 18:30 auf dem Flaggenplatz am Jungfernstieg


Unsplashed background img 1

flash_on

Analoges Medium

Die Hamburger Mahnwache ist ein analoges alternatives Medium im öffentlichen Raum. Ein Sprachrohr für alle, ähnlich einer Speakers Corner, eine moderne Meckerwiese im Herzen Hamburgs. Hier kann über alles geredet werden, nur nicht über 6 Minuten. Eine Zensur findet nicht statt. Längere Reden von bis zu 20 Minuten können angemeldet werden.

group

Öffentlich und Gleich

Auf der Hamburger Mahnwache spricht jeder für sich, in seinem eigenem Namen, als Mensch. Das Werben für Parteien und Organisationen ist, wie ihre Flaggen und Symbole unerwünscht. Jugendverträglichkeit und Gewaltfreiheit in Wort und Tat wird vorausgesetzt. Es wird gebeten auf Alkohol und Drogen zu verzichten. Aufrufe zur Gewalt werden nicht geduldet.

account_balance

Meinungsfreiheit

Die Veranstalter der Mahnwache übernehmen keine Verantwortung für das Gesagte der Teilnehmer und sind nicht zwangsläufig ihrer Meinung. Die Meinung der anderen Teilnehmer muss nicht geteilt werden, sollte aber respektiert und anerkannt werden. So können kritische Themen frei von Dogmen und Zensur offen diskutiert und in die Öffentlichkeit gebracht werden.

Trailer 2020

Die neueste Mahnwache